Fortbildung mit BeratungsSpiele

Themen auf Augenhöhe behandeln

Die Methode BeratungsSpiele öffnet neue Möglichkeiten in der pädagogischen und psychosozialen Arbeit. Durch Rollenspiele und die Nutzung von Avataren – fiktiven Personen, deren Identität und Lebenssituation von den Teilnehmenden frei festgelegt wird – wird die Behandlung von komplexen Themen möglich, ohne Druck und Ausgrenzung durch verbale Sprache und ohne Teilnehmende mit stigmatisierenden Vorerfahrungen zu belasten.

  • Junge (gefährdete) Menschen beteiligen - Interdisziplinäre Gruppenarbeit, Einführung und Stärkung im Umgang mit Belastungen wie Traumatisierung, Depression, Mobbing und Diskriminierung.

  • Qualifizierung zur Leitung BeratungsSpiele - Zertifikatskurs mit Unterstützung für die Praxis mit Ihren Zielgruppe

Die Fortbildungen wenden sich an Fachmilieus aus allen Settings der Arbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen wie Schulen und Oberstufenzentren, Berufsorientierung, Jugendbeteiligung, Gemeinschaftsunterkünfte für Geflüchtete, betreutes Wohnen, Programme für psychisch Benachteiligte sowie für straffällig gewordene junge Menschen.

Für Gruppen von pädagogischen Auszubildenden/Studierenden besteht die Möglichkeit, Seminare an ihrem Bildungsinstitut durchzuführen. Anfrage an

Information und Anmeldung

Mehr über das Konzept und Erfahrungen mit BeratungsSpiele

Fortbildungspaket Aufleben mit BeratungsSpiele

Drei Seminartage für Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe, Lehrkräfte, (Heil-)Erzieher:innen und Personen aus anderen pädagogischen Berufen

  • Inhalte: Methodentransfer "learning by doing", Verarbeitung v. Zielgruppen-Themen, kollegialer Austausch
  • Kapazität: 4 Seminargruppen mit je 10-12 Teilnehmenden
  • Phase 1: Ende April/Anfang Mai 2022: zwei Seminartage Qualifizierung für die Leitung von BeratungsSpiele
  • Phase 2: Teilnehmende führen eigene Workshops mit ihren Zielgruppen durch
  • Phase 3: Ende August 2022, 1 Seminartag für Auswertung und Ausblick
  • Kosten: Durch eine Förderung aus dem Bundesprogramm AUF!leben ist die Teilnahme bei Durchführung aller 3 Phasen für Fachkräfte aus Berlin und Brandenburg kostenlos

Die Fortbildung ist voll belegt. Mehr zu den Inhalten unter www.caiju.de/aufleben

Mehr über das Konzept und Erfahrungen mit BeratungsSpiele

BeratungsSpiele beim Internationalen Bildungsforum Spielmarkt Potsdam

Spiel- und Erlebnispädagogik
Andere Spielmärkte
Weiterbildungsangebote
Anerkennung als Fortbildung

  • Termine: 06.05. und 07.05.2022

Information und Anmeldung
unter www.spielmarkt-potsdam.de

BeratungsSpiele beim SFBB

2tägiges Seminar, Methodentransfer "learning by doing", Verarbeitung v. Zielgruppen-Themen, kollegialer Austausch

  • Termine: 14.06.2022 und 15.06.2022

Information und Anmeldung bis 03.05.2022
unter Sozialpädagogisches Fortbildungsinstitut Berlin-Brandenburg (SFBB)

Basiskurs Partizipativ Arbeiten, ASH

BeratungsSpiele als eine von vier partizipativen Methoden

  • Kursbeginn: 19.09.2022
  • Informationsveranstaltung: 04.07.2022
  • Bewerbungsfrist: 08.08.2022

Information und Anmeldung
unter Zentrum für Weiterbildung
Entwickelt von Prof. Gesine Bär & Team an der Alice Salomon Hochschule als Weiterführung des Forschungsprojekts KLuG. Das entwickelte Handbuch BeratungsSpiele runterladen.

Freeware durch Creative Commons-Lizenz

BeratungsSpiele ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert, die es anderen erlaubt, alle Inhalte der Methode kostenlos zu nutzen solange Caiju Innovationswerkstatt als Urheber des Originals genannt wird und die auf BeratungsSpiele basierenden neuen Werke unter denselben Bedingungen veröffentlicht werden. Somit können alle Akteure, Fachleute, Institute etc. BeratungsSpiele selber durchführen und weiterentwickeln. Um die zentralen Wirkungen des Verfahrens optimal entfalten zu können, empfehlen wir, an einem Qualifizierungs-Lehrgang teilzunehmen.

Fortbildung mit LösungsSpiele

Beteiligung systematisch planen und überprüfen

Theoretischer Input und Austausch können Türen zu neuen Perspektiven öffnen. Zurück in den Zwängen des Alltags stellt sich dann häufig die Frage: Wie soll die entsprechende Lösung konkret aussehen? Und wie holen wir die Zielgruppen mit ins Boot, ob diese nun Jugendliche, Eltern oder Kolleg:innen sind? Mit „LösungsSpiele“ setzen wir diese Fragen an erster Stelle.

  • Workshopdauer   3 - 6 Std., 1 bis 2 Termine
  • Anzahl Teilnehmende   6 - 35 in Gruppen von je 3 bis 6 Teilnehmenden
  • Zielgruppen   Fachkräfte öffentlicher und freier Träger, ggf. mit Adressat:innen

Mehr über das Konzept und Erfahrungen mit LösungsSpiele

Die Fortbildungsangebote von Caiju sind von langjährigen eigenen Praxiserfahrungen geprägt, von psychosozialer Arbeit mit Geflüchteten und Gefangenen bis hin zu Arbeitsweltintegration junger Menschen mit Vernetzung zu zahlreichen Berliner Betrieben, Auftragsarbeit für Jugendämter und die Handwerkskammer Berlin.

Fortbildung möglichst praxisnah zu gestalten war der zentrale Beweggrund für die Gründung von Caiju in 2009. Vorausgegangen waren 10 Jahre interdisziplinärer Arbeit mit Beträgen an internationalen Kongressen für Traumaforschung, Community Psychology und Public Health. 

Ziel war ein "psychosoziales Mainstreaming", d.h. die Aneignung von Vorsichtsmaßnahmen und Interventionsmethoden aus der psychosozialen Arbeit in den Fachmilieus von Schule, außerschulischer Jugendarbeit und dem Übergang Schule-Beruf. Hier bedarf es Strukturen und Methoden, die mit gemeinsamer Bemühung der Fachkräfte eine (unnötig verfrühte) Absonderung bzw. Ausgrenzung aus den Mainstream-Milieus in Therapie- und Betreuungsmilieus, die eine gesellschaftliche Teilhabe in noch weitere Ferne rücken lassen. Mit anderen Worten: Das Ziel ist Inklusion, wohlwissend, dass diese oft nicht gelingt, ohne die "Spielregeln" der umgebenden Handlungsräume/Institutionen/Abläufe zu modifizieren, ohne dadurch die betroffenen jungen Menschen in ein defizitäres Rollenverständnis zu versetzen.

Wie soll die entsprechende Lösung konkret aussehen?

Das Handeln der Zielgruppe, ihre Kooperation oder Ablehnung bzw. ihre Mitgestaltung entscheidet schließlich über den Erfolg unserer Arbeit. Caiju bietet Workshopangebote für Fachleute, die vor der besonderen Herausforderung stehen, ihre Zielgruppen durch Hilfe zur Selbsthilfe motivieren zu wollen.

Mit den Handlungsfeldern unseres Vereins in Berliner Brennpunkten erleben wir diese Herausforderung tagtäglich und es ist klar, dass es mehr braucht als theoretische Seminare, kollegiale Fachgespräche oder Supervision. Bei Caiju hat sich bewährt, das Prozessprinzip von Kunst und Kultur ernst zu nehmen: spielerische Dimensionen schaffen, Gamifizierung, wo Grundsatzfragen neben situativen Einzelgeschichten reflektiert werden können. Echtzeit-Verläufe werden hergestellt, um detailliert mit allen Sinnen reflektieren zu können, was bei komplexen Problemlagen in einzelnen Menschen und Gruppen passiert.

Über die Jahren haben sich dazu zwei Formate besonders bewährt, die wir als Rahmen für Fortbildungen einsetzen. Bei LösungsSpiele und BeratungsSpiele kommt man schnell in der Verarbeitung, Theorie ist in Praxis eingebettet sodass der Bezug zu den Herausforderungen des eigenen Arbeitsalltag stets eng bleibt, und die Ergebnisse können direkt umgesetzt werden.

Aktionen

image-431

Angbote Fachliche Impulse

Rückblick: Caiju beim 16. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag 2017 in Düsseldorf

Caiju stellte Blitzjobs vor, leitete Fachforum und führte Blitzjob-Aktion durch v.o.links: Nadine pausiert nach Ankunft aus Berlin, bevor unser rotes…
image-612

Fortbildung Praxis in Berlin Jugendbeteiligung im Brunnenviertel

BeratungsSpiele mit Jugendlichen und Quartiersrät:innen

Junge Menschen bewirken etwas im Brunnenviertel! In einem gemeinsamen Workshop mit Mitglieder:innen des Quartiersrats wurden Projektideen für das…
image-426

Angbote Integration mit Partizipation Fortbildung Integrationsfonds Hellersdorf Süd

BeratungsSpiele: Geflüchtete treffen Berliner Jugendliche

Seit 3 Jahren erhält Caiju Mittel aus dem bezirklichen Integrationsfonds Marzahn-Hellersdorf, um jungen geflüchteten Menschen den Austausch und die…
image-558

Angbote Forschung und Transfer

Blitzjobs App beim Hackathon #WirVsVirus

20.-22. März 2020 nahm Caiju's Leitungsteam Nadine Kurz und Per Traasdahl teil beim Hackathon der Bundesregierung zur Lösungsfindung mit digital…
image-526

Angbote Fachliche Impulse

Podcast Jugendliche & Gesundheit mit Dagmar Lettner und Per Traasdahl

Perspekiven und Diskussionen im Vorfeld des 25. Kongress Armut und Gesundheit.
image-414

Angbote Forschung und Transfer

Blitzjobs "best practice" in Dänemark

Gründer Per Traasdahl stellt Blitzjobs als "Best Practice" vor beim Kongress für "Freizeitjobs für Jugendliche" am 28. November 2019 in Kopenhagen.
image-419

Angbote Fortbildung Forschung und Transfer

Jugendschule aus Dänemark besucht Caiju

Die aufsuchenden Methoden und die Gamifizierung bei Blitzjobs schaffen neue Impulse für Sozialarbeit in Dänemark. Am 15. und 16. November, hatten wir…
image-425

Angbote Fortbildung

Fortbildung beim SFBB: LösungsSpiele im Jagdschloss Glienicke

Zielgruppe: Fachkräfte öffentlicher und freier Träger der Jugendarbeit, schulbezogener Jugend(sozial)arbeit, Schulstationen, Lehrer*innen aus Berlin…
image-375

Angbote Fachliche Impulse Jugendberufsagentur Pankow

Artikel zur Digitalisierung im Paritätischen Rundbrief 2/2019

Im Artikel Schnittstelle zwischen Sozialprojekt und Software! im Paritätischen Rundbrief 2/2019 mit dem Schwerpunkt-Thema Digitalisierung – wie sie…
image-424

Angbote Fachliche Impulse Forschung und Transfer

Preisgewinn beim Smart-Country-Convention Hackaton

Caiju Gründer Per Traasdahl nimmt am Hackaton im Berliner City Cube teil und wird auf Anhieb mit der Gruppe Y-INDEX Preisgewinner.