Innovationswerkstatt und Verein für chancengleichheit und arbeitsweltintegration jugendlicher

Caiju steht für interdisziplinäre Arbeit mit der Entwicklung von wirkungsvollen Verfahren, die zu mehr Beteiligung und Effizienz in der Integrations-, Bildungs- und Nachwuchsarbeit mit jungen Menschen führen. 

Wir überarbeiten bestehende Formate und beteiligen öffentliche Institutionen, Unternehmen und Bürger*innen an der Umsetzung neuer motivierender Vorgänge. Skalierbarkeit sowie auch die Einbettung in der digitalen Welt durch projektspezifische Softwarelösungen sind dabei selbstverständliche Kompetenzfelder bei Caiju.


3 Flyer zu Caijus Arbeit

Caiju-innovationswerkstatt
erweiterte-inklusive-settings
sozialraumorientierung-weiter-denken


auf dieser Seite:

3 Flyer zu Caijus Arbeit
News 2019
Stellenausschreibung
Tag des Handwerks am 19. September
Publikation zu Digitalisierung
Fortbildung "LösungsSpiele" am 4. Juni
Kongess Armut und Gesundheit
Film: Sechs Fragen zum Thema Arbeit
Erneute Förderung der Coenen Stiftung
Caijus innovative Formate
Rückblick auf 2018
Hackaton Preisgewinner
TeenKom wird Teil von JBA-Pankow!
TeenKom jetzt auch in Kreuzberg!
U-Scout-Woche in der HWK Berlin
Kongress Armut und Gesundheit 2018
Förderung der Werner Coenen Stiftung
Rückblick auf 2017
Forschungsgruppe aus Japan zu Besuch
Die Rolle als Coach bei TeenKom
TeenKom kooperiert mit der IGA Berlin
Haben Jugendliche Einfluss? (Film)
Tag des Handwerks am 15.9.
16. Jugendhilfetag in Düsseldorf 
Publikationen: Jobben als Grundbedarf...
Blitzjobs - ein Format für §16h SGB II
Weitere Publikationen

⇧ Nach oben

News 2019


Coach- und Projektentwickler*in für TeenKom gesucht

Sozialpädagoge (w/m/d) in Vollzeit, ab Oktober 2019. Bewerbungsfrist 30. August 2019

Tag des Handwerks Signet

TeenKom befindet sich in einer spannenden Zeit, in der noch weitere Module zur Jugendbeteiligung verankert werden sollen. Dafür sucht unser kleines interdisziplinäres Team eine*n neue*n Kollegin*en mit Neugierde, eigenen Ideen, Mut und Lust auf Verantwortung in zielgruppengerechter Lösungsfindung.

Wir arbeiten mit viel Unternehmungsgeist in flachen Hierarchien, unterstützt durch innovative digitale Instrumente und sind gespannt, welche Talente, Interessen und Erfahrungen du neben einer sozialpädagogischen Ausbildung mitbringst.

⇨ Mehr über die Stellenausschreibung



Restplätze für Tag des Handwerks am 19. September

Berliner Oberschulen, OSZs und Gymnasien können bis zu 25 Schüler*innen ab dem 10ten Jahrgang anmelden. Es sind bereits Schulen aus neun Bezirken dabei. Die letzten Restpläzte für Jugendliche werden jetzt verteilt!.

Tag des Handwerks Signet

Wenn der Übergang Schule Beruf gelingen soll, muss der soziale inklusive Gedanke über die Türschwelle der Betriebe hinein gestaltet werden.

Wir freuen uns deshalb besonders, dass die Handwerkskammer Berlin unterstützt durch Handwerksinnungen dieses Jahr zum Tag des Handwerks am Donnerstag den 19. September wieder auf Jugendbeteiligung setzt und mit Caiju eine Mitmach-Rallye umsetzt. Mit 32 verschiedenen Stationen am Start für die Handwerks-Rallye sind unsere eigenen Erwartungen übertroffen worden.

Die Schüler*innen wählen im Vorfeld vier Handwerksrichtungen zum Ausprobieren und erhalten am Veranstaltungstag einen eigenen Teilnahmepass mit Zeitplan. So gibt es keinen Stau und die ganze Zeit etwas zu tun.

TeenKom – Caiju’s Plattform für Arbeitseinsätze für junge Menschen – spielt auch hier eine wesentliche Rolle mit 32 Blitzjobber*innen, die am Veranstaltungstag in der Funktion als Standassistenz für präzise Abläufe und das Festhalten von Bewertungen der Handwerksprofis sorgen.

⇨ Anmeldung für Schulen online unter  www.tagdeshandwerks-berlin.de



Artikel zur Digitalisierung im Paritätischen Rundbrief 2/2019

Im Artikel Schnittstelle zwischen Sozialprojekt und Software! im Paritätischen Rundbrief 2/2019 mit dem Schwerpunkt-Thema Digitalisierung – wie sie die soziale Arbeit verändert erwähnen wir als Anregung fünf Aspekte der Digitalisierung.

TeenKom TK2-MatchingModul

Aus unserer Zusammenarbeit mit Betrieben, Schulen, Ämtern, sozialen Trägern, Eltern und weiteren Multiplikator*innen ergeben sich Netzwerke mit Hunderten von Akteuren, die alle wichtig sind, um vielfältige inklusive Handlungsrahmen für unsere primäre Zielgruppe - junge Menschen - zu schaffen. Hier kommt Digitalisierung in Form von Softwarelösungen für den Arbeitsalltag unserer Fachkräfte ins Spiel.

In der Digitalisierungsdebatte bedarf es einer stärkeren Positionierung der sozialen Fachleute mit ihren Bedarfen und Potentialen. Wir müssen inhaltlich und operativ orientiert gliedern und vermeiden, zu unkritisch auf Modeerscheinungen aufzuspringen.

Den ganzen Artikel lesen

⇨Als PDF-Datei online öffnen: Paritätischer Rundbrief 2/2019 mit dem Schwerpunkt-Thema "Digitalisierung – wie sie die soziale Arbeit verändert"



Fortbildung beim SFBB: LösungsSpiele am 4. Juni im Jagdschloss Glienicke

Zielgruppe: Fachkräfte öffentlicher und freier Träger der Jugendarbeit, schulbezogener Jugend(sozial)arbeit, Schulstationen, Lehrer*innen aus Berlin und Brandenburg

sfbb Logo

Am 4. Juni 2019 führt Per Traasdahl, Initiator von Caiju, wieder einen Fortbildungstag mit "LösungsSpiele - Strategien entwickeln und Zielgruppen beteiligen" beim Sozialpädagogischen Fortbildungsinstitut Berlin-Brandenburg durch.

Hinter den Kulissen von Formaten wie "TeenKom" zur Beteiligung und Motivation junger Menschen steht die strategische Arbeit mit und Analysen von Rollenverständnis und Handlungspotential der Zielgruppen. Theoretischer Input und Austausch können Türen öffnen zu neuen Perspektiven. Zurück in den Zwängen des Alltags, jedoch, stellt sich dann häufig die Frage: Wie soll die entsprechende Lösung konkret aussehen? Und kommen die Zielgruppen mit ins Boot? Bei der Methode "LösungsSpiele" stehen diese Fragen an erster Stelle. Es geht um die Belange, das Potenzial und die Handlungsmotivation der Zielgruppe, ob diese nun Jugendliche, Eltern oder Kolleg*innen sind.

LösungsSpiele - Einblicke

Die Methodik der "LösungsSpiele" ist praxisnah und orientiert sich an den fachlichen Alltagssituationen der Teilnehmer*innen. In Kleingruppen wird mit Papier und Stift überlegt, welche Fähigkeiten und welche Belastbarkeit besondere Zielgruppen haben. Spielregeln werden diskutiert, neue Kooperationsformen und Handlungsrahmen konkretisiert, die Geben und Nehmen ausbalancieren können.

Mitzubringen ist:

  • Lust, Gedanken auszutauschen
  • Mut, Entscheidungen zu treffen
  • Einfühlen in Belange der Anderen

⇨ Die Fortbildung findet ganztägig am Dienstag 4. Juni 2019, 9:45 – 17:15 Uhr im Jagdschloss Glienicke statt und wendet sich an Fachkräfte öffentlicher und freier Träger der Jugendarbeit, schulbezogener Jugend(sozial)arbeit, Schulstationen sowie Lehrer*innen aus Berlin und Brandenburg. Durch die öffentliche Förderung beschränkt sich die Teilnahmegebühr auf 10,-€ für den Tag inkl. Mittagessen.

⇨ Die Fortbildung ist voll belegt, Anmeldeschluss war der 3. Mai 2019

⇨ Mehr über LösungsSpiele



⇧ Nach oben

Soziales Rollenverständnis als Schlüssel für Partizipation

Caiju's Workshop am 15. März beim Kongress Armut und Gesundheit 2019 an der TU-Berlin war für Teilnehmer*innen konzipiert, die Lust haben auf praxisorientierten Erfahrungsaustausch!

Kongress-Armut-und-Gesundheit

Die Praxis zeigt, dass Projekte im Jugendbereich die erhoffte Partizipation oft nicht erreichen. Wie kann man zielgruppengerechte Zugänge gestalten, die von Anfang an partizipativ sind? Was können weitere wirkungsorientierte Zugänge sein, um Jugendliche zu aktivieren? Welches “soziale Rollenverständnis” ist aus der fachlichen Perspektive erforderlich?

Foto vom Workshop

Mit diesen Fragestellungen ging es in die Praxis des Workshops: In einem spontanen Rollespiel konnten die Workshopteilnehmer*innen die Hürden und Chancen der aufsuchenden Arbeit nachempfinden. Danach wurden Erfahrungen mit besonderen Methoden und Instrumenten aus dem Projektformat “TeenKom” vorgestellt bevor im letzten Modul die Workshopteilnehmer*innen in Kleingruppenreflexion den Entwurf und Einsatz von Methoden und Instrumenten im eigenen Arbeitsumfeld erarbeiteten.

⇨ Die Workshopdokumentation als PDF-Datei öffnen

⇨ Mehr über den Kongress Armut und Gesundheit

⇨ Themen-Notiz anläßlich der Berufung von Caiju Gründer Per Traasdahl 2017 in das Programmkomitee für den Bereich "Jugendliche" des deutschlandweiten Kongress Armut und Gesundheit: Caiju setzt auf Interaktion und "learning by doing" für die Systementwicklung im Bereich "Jugendliche"


⇧ Nach oben

Film: Sechs Fragen zum Thema Arbeit

6 Blitzjobber*innen erstellen Umfrage und Film zum Tag der offenen Tür der Jugendberufsagentur Pankow

Sechs Fragen zur Thema Arbeit ‎‎(Trailer)‎‎‎‎

TeenKom war am Mittwoch 23. Januar beim Tag der offenen Tür der berliner Jugendberufsagenturen zu treffen, und zwar mit den Kolleg*innen in der Standort Pankow, Storkower Str. 133, 10407 Berlin. Oder man traf bereits in der Woche zuvor auf die Film-Interview-Teams der sechs Blitzjobber*innen Dunja, Elektra, Klaudia, Edward, Samira und Karina, auf der Straße, in den Läden oder an S-Bahnstationen. Eine kulturvielfältige Truppe von Blitzjobber*innen war unterwegs und befragte jung und alt, Deutsche und Ausländer und alles dazwischen: "Was ist Ihr Traumberuf?", "Was ist wichtig bei der Arbeit"?, "Gute und schlechte Erfahrungen", "Was mit Praktikum und Ausbildung?", "Haben Sie in Ihrer Jugend gearbeitet"? und "Haben Sie schon von der Jugendberufsagentur gehört"? und dann waren viele froh um die Einladung "Wir möchten Sie einladen bei unserer Jugendberufsagentur vorbeizukommen". Der 5 Min. Trailer und 44 Min. Vollversion mit über 30 Interviews bietet ein unterhaltende Vielfalt an Lebens- und Berufswegegeschichten.

⇨ Der 44 Min. Vollversion ist direkt erreichbar unter www.check-in-arbeitswelt.de


⇧ Nach oben

Förderung der Werner Coenen Stiftung für Caiju erweitert!

Ein Filmprojekt von und für Jugendliche, um TeenKom als Jugendhilfeformat aus Sicht der Teilnehmer*innen zu beleuchten.

Werner Coenen Stiftung bei Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin    Werner Coenen Stiftung bei Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin Mit einer Förderung der Werner-Coenen-Stiftung konnte Caiju 2018 die Andockung seiner Plattform TeenKom mit dem „Blitzjob“-Verfahren an die Jugendhilfe intensiv begleiten: Von der Bezugnahme auf die Schwerpunkte des SGB VIII bis zur erfolgreichen Etablierung als Maßnahme der aufsuchenden Jugendberufshilfeberatung im Rahmen der Berliner Jugendberufsagentur am Standort Pankow.

2019 soll es weiter gehen - die Folgeförderung der Werner-Coenen-Stiftung fokussiert jetzt auf die Sicht der jungen Menschen, die der Blitzjobber*innen. Sie erstellen Filmbeiträge, um zu erklären was es heißt für TeenKom kleine Arbeitseinsätze zu leisten, dabei Geld zu verdienen und anderen Menschen zu helfen.

⇧ Nach oben

Caiju's innovative Formate

Blitzjobs für Jugendliche

TeenKom – Blitzjobs für Jugendliche

Jugendgerecht Jobben, vielfältige Arbeitserfahrungen sammeln, neue Milieus kennenlernen und auf Ehrenamtsbasis Taschengeld verdienen. ...Mehr

Blitzjobs in Ihrer Region

TeenKom System-Transfer

Kommunen, Verbände und Träger haben jetzt die Möglichkeit, TeenKom in Ihrer Region zu etablieren. ...Weiter zum Bogen für das erste Kennenlernen

Projekte von Jugendlichen

Jugendprojektentwicklungsfonds - ein Förderinstrument womit Jugendliche eigene Projekte entwickeln können

Mit dem Jugendprojektentwicklungsfonds als Förderrahmen werden Jugendliche als Produzent*innen sozialer Projekte professionalisiert. ...Mehr

Fachthemen auf Augenhöhe

BeratungsSpiel

Mit BeratungsSpielen werden Barrieren zwischen Fachleuten und ihrer Zielgruppe hinsichtlich Sprachgebrauch und Nutzung von Fachterminologie überwunden. ...Mehr

Entdecken, Entscheiden, Herstellen

BerufeHaus - Entdecken, Entscheiden, Herstellen

BerufeHaus ist ein Instrument für Schulen, Sozial- und Bildungsträger zur Beteiligung von Jugendlichen in der Berufsorientierung und Arbeitsweltintegration. ...Mehr

Jugend akquiriert Jugend

U-Scout-Seminare - Jugend akquiriert Jugend

Mit U-Scout-Seminaren wird ein faires und ehrliches Einschätzungsgespräch auf Augenhöhe zwischen Betrieben und Jugendlichen ermöglicht. ...Mehr

Matching- und Mitmach-Formate

BerufeHaus - Entdecken, Entscheiden, Herstellen

Wie erfolgreich praktiziert für den Berliner Tag des Handwerks kombiniert Caiju großes Teilnehmervolumen mit individualisierten Matching- u. Mitmachprogrammen. ...Mehr

Zielgruppen mit ins Boot holen

LösungsSpiele - Zielgruppen mit ins Boot holen

Workshopangebote an Fachleute, die vor der besonderen Herausforderung stehen, ihre Zielgruppen durch Hilfe zur Selbsthilfe motivieren zu wollen. ...Mehr

⇧ Nach oben

Rückblick auf 2018


TeenKom Gründer nimmt am Hackaton im Berliner City Cube teil...

.. und wird auf Anhieb mit der Gruppe Y-INDEX Preisgewinner.

Y-INDEX Preisgewinner

Hinter TeenKom steht eine Software mit 10 Jahren Entwicklungs- und Probezeit in Regie von TeenKoms Förderverein Caiju e.V.. Engagierte Software-Profis haben uns begleitet, um für die in den 10 Jahren teilnehmenden über 3.000 jungen Menschen, Eltern, Einsatzstellen, Multiplikator*innen und weiteren Partner*innen Vorgänge sinnvoll gestalten zu können. Als Wissensdatenbank, Prozessmanagement und Administrationssoftware für Coaches und die Verwaltung bietet die webbasierte Software flexible nutzerangepasste Lösungen für konventionelle Arbeitsprozesse wie CRM, Taskmodul, Messaging, Matching, Evaluation, Statistics und Invoicing. Zeit die Schnittstelle zwischen Sozialprojekt und Software weiter zu erforschen. So nahm TeenKom Gründer Per Traasdahl 21.-22. November am Hackathon im Berliner City Cube teil und gewann mit den Teilnehmern der spontan geformte Gruppe Y-INDEX den 2. Hauptpreis. Das gibt Mut, an dieser Stelle weiter zu arbeiten.

...Mehr über den Hackathon

⇧ Nach oben

TeenKom wird Teil der Jugendberufsagentur Berlin!

Nach vielen Jahren in denen TeenKom seine Expertise unter Beweis stellen konnte in unterschiedlichen Förderkulissen, ist nun der Weg geebnet für eine nachhaltige Verankerung in den festen Angebotsstrukturen.

TeenKom wird Teil der Jugendberufsagentur Berlin, Standort Pankow!    Logo Jugendberufsagentur Berlin

Im Februar 2018 begann die Pilotphase mit TeenKom als fester Teil der neuen Jugendberufsagentur Berlin, Standort Pankow. Am 23. Oktober war es soweit: bisherige Ergebnisse waren evaluiert und wir freuen uns, den Zuschlag für unsere weitere Arbeit in Pankow bekommen zu haben.

Der Blitzjob-Betrieb kann jetzt weiter ausgebaut werden, auch dank starker bezirklicher Partner wie Wirtschaftskreis Berlin-Pankow e. V., der Regionale Ausbildungsverbund Pankow, Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie sowie für die Arbeit mit jungen Menschen JobIn von Gangway e.V. Straßensozialarbeit, beta gGmbH sowie unserem Auftraggeber dem Jugendamt Pankow.

Junge Menschen aus dem Bezirk sammeln Arbeitserfahrungen mit Blitzjobs: bspw. bei Gartenarbeit oder Haushaltshilfe für Senioren, mit Assistenz für einen Künstler, Passantenzählungen für eine Agentur, Hilfsarbeit bei einem Malermeister, Flyer verteilen für die lokale Wirtschaftsförderung und Unterstützung beim Kiezfest in der Florastraße. Die Blitzjobber*innen erleben es nützlich zu sein, trainieren ihre Ausbildungsreife und bessern gleichzeitig ihr Taschengeld auf.

Wer also Bedarf hat an stundenweisen Einsätzen von jungen Menschen in Pankow, aber auch in den angrenzenden Bezirken, kann sich gern melden unter unser kostenlose Hotline 0800 1130 130 oder per E-Mail pankow@teenkom.de.

⇧ Nach oben

TeenKom gibt es jetzt auch in Berlin Kreuzberg!

Brücken bauen zwischen der StartUp-Szene und jungen Menschen vor Ort.

Markt der Akteure in der Wassertorstraße

Am Samstag, den 8. September 2018, fand unser erster öffentlicher Auftritt im neuen Projektgebiet im Rahmen der Veranstaltung "Markt der Akteure" in der Wassertorstraße statt. Gleich sieben neue Blitzjobber*innen aus dem Quartier waren im vollen Einsatz: als Betreuer*innen an der Hüpfburg, bei verschiedenen Mitmach-Spielen für Kinder, als Helfer*innen beim Auf- und Abbau der Stände. Auch als Umfrage-Team waren sie unterwegs. Menschen vor Ort wurden befragt, ob sie in Ihrer Jugend gejobbt haben.

Wir freuen uns auf den weiteren Aufbau dieses Modellprojekts. Bereits im Frühling fanden mithilfe des lokalen Quartiersmanagements, mit dem MehrGenerationenHaus Wassertor und dem Kiez-Netzwerk Kreuzberg Treffen statt, sodass wir bereits von Anfang an mit mehreren gewerblichen und gemeinnützigen Organisationen starten können, die nur darauf warten, Blitzjobs bestellen zu können.

Jetzt sind wir soweit! Junge Menschen aus dem Quartier im Alter zwischen 13 und 25 Jahren melden sich an, um eine Vielfalt von Arbeitseinsätzen, sowie neue Einblicke im Arbeitsleben "um die Ecke" in der Nachbarschaft erfahren zu können. Und Privatpersonen und Unternehmen können Blitzjobs bestellen unter kreuzberg@teenkom.de oder Tel. 0800 1130130.

⇧ Nach oben

U-Scout-Woche in der Handwerkskammer Berlin, 19.-21. Juni

Berufsorientierung und Direktkontakte ins Handwerk

U-Scout-Woche 19.-21. Juni in der Handwerkskammer Berlin

19.-21. Juni 2018 fand zum vierten mal die U-Scout-Woche im Bildungs- und Technologiezentrum der Berliner Handwerkskammer (BTZ) in Berlin Kreuzberg statt. Caiju kümmerte sich im Auftrag der Handwerkskammer Berlin um Vorbereitung, Matching, Betreuung und Auswertung der mitwirkenden Schüler*innen und Auszubildende. Im Nachgang erhalten alle Teilnehmer*innen ein Zertifikat, viele mit Direktempfehlungen für Praktika mit Hinblick auf Ausbildungsplätze.

Danke an alle Bildungsinstitutionen und die Ausbildungsbetriebe MAX your hairstyle, Juwelier Foryta, OSZ Bautechnik Knobelsdorff-Schule, Klüter Elektromontagen GmbH, Friedrich Rohwedder GmbH, Klauner Sonnenschutztechnik und K-Rogge Spezialbau GmbH (Foto).

...Mehr zum Format

⇧ Nach oben

90 min. Workshop beim Kongress Armut und Gesundheit 2018

"Anerkennung, Wertschätzung, Selbstbestimmung - Strategien in der Arbeit mit jungen Menschen"

Kongress Armut und Gesundheit - Call for Abstracts bis 9. Oktober!

Der 90 min. Workshop, bei dem auch Jugendliche mitwirkten, begann mit Projektpräsentationen der zwei beitragenden Teams von KinderStärken e.V. aus Stendal und Caiju e.V. aus Berlin. Danach wurden Themen zusammen mit den Workshopteilnehmer*innen gesammelt und in der zweiten Workshophälfte im Fishbowl-Format diskutiert.  ...Mehr

Mehr zum Kongress unter www.armut-und-gesundheit.de

⇧ Nach oben

Caiju hat eine Förderung der Werner Coenen Stiftung erhalten!

Somit kann die Schnittstelle zwischen dem Blitzjob-Format und der Jugendhilfe weiter vertieft werden.

Werner Coenen Stiftung bei Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin

Anliegen der Werner-Coenen-Stiftung ist die Qualifizierung und Weiterentwicklung von Angeboten der Jugendhilfe für Kinder und Jugendliche in Berlin. Die Stiftung ist eine unselbständige (treuhänderische) Stiftung unter dem Dach der Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin (jfsb). 2018 wird Caiju zusammen mit Partnern aus der Jugendhilfe die Fallarbeit bei TeenKom und bei herkömmlichen Jugendhilfeprozessen unter die Lupe nehmen.

⇧ Nach oben

Rückblick auf 2017

Forschungsgruppe aus Japan zu Besuch

Das Blitzjob-Format im Rahmen vergleichender Forschung zu Armut und Sicherungssystemen

Forschungsgruppe aus Japan zu Besuch

Am 25. August 2017 nahmen ganz besondere Gäste platz auf der Couch in der Caiju Innovationswerkstatt: eine Forschungsgruppe aus Japan. Fünf Forscher*innen und eine Dolmetscherin besuchten unser Atelier, um die Arbeit von Caiju und das Prinzip von TeenKom besser zu verstehen und in ihre Forschung einzugliedern. Seit der Einführung des SGB II (Harz IV) in 2005 erforschen sie intensiv dessen Entwicklung, Wirkung und Probleme. In diesem Zusammenhang waren sie auf Caiju‘s Arbeit gestoßen und zu der Ansicht gekommen, dass Caiju‘s Haltung und das Konzept von Blitzjobs sich von allen anderen erforschten Trägern und Ansätzen deutlich unterscheidet. ...Mehr

Über das Rollenverständnis als Coach bei TeenKom

Margarita Laub, TeenKom Coach 2010-2012, reflektiert über die Rolle als Coach. Heute lebt Rita in England, arbeitet für die International Business School der Anglia Ruskin University, Cambridge, wo sie 2017 als Placements Administrator befördert wurde.

TeenKom Coach-Team unterwegs in Moabit 2011

"Dem Coach wird in seiner Funktion bei TeenKom eine besondere Rolle zugeschrieben. Er agiert nicht nur als Berater und Wegweiser für die berufliche und persönliche Entwicklung des Jugendlichen bzw. des Blitzjobbers, sondern fundiert als Zwischenmittler und sogar als Dolmetscher zwischen zwei Personen." ...Mehr

⇧ Nach oben

TeenKom kooperiert mit der IGA Berlin 2017

Ein gutes Beispiel für die Entwicklung inklusiver Rahmenbedingungen mit Wirtschaftspartnern.

TeenKom kooperiert mit der IGA Berlin 2017
Stecky in Blumen, 2.v.l. © Uhlemann

Katie und Mieze-Tatze sind 20 Jahre alt, I-Klaus 15, Khaliva 16, Emilio 17. Sie und 8 weitere junge Menschen (die alle ein selbstgewähltes Alias tragen) spielen hier die Hauptrolle: sie verkörpern den Stecky, das IGA-Maskottchen, und schlüpfen dafür in ein Kostüm. Für sie ist es eine Gelegenheit, gesellschaftliche und professionelle Alltagssituationen zu bewältigen, sich auszuprobieren und weiterzuentwickeln, ihre eigenen Stärken und Fähigkeiten zu erfahren und den Wert ihrer Arbeit zu erleben. Für die Gäste der IGA Berlin 2017 war es ein großes orangenes Lächeln und oft ein Familienfoto mit Stecky, das hoffentlich noch lange an einen abenteuerlichen Urlaubstag im Grünen mitten in der Stadt erinnerte, eine einmaliges Andenken. Live und in Farbe war Stecky von Mitte April bis Mitte Oktober 2017 auf der Internationalen Gartenausstellung zu erleben. ...Hier geht es zum ausführlichen Bericht.

⇧ Nach oben

Einfluss haben? Jugend. Engagement. Politik.

Befragung durch Jugendliche anlässlich des Berliner Engagementstages am 8.9.17 und der U18-Wahlen am 15.9.17

Befragung durch Jugendliche anlässlich des Berliner Engagementstages am 8.9. und der U18-Wahlen am 15.9.

Haben Jugendliche Einfluss? Engagieren sie sich politisch und gesellschaftlich? Was würden sie ändern? Wie werden sie von Erwachsenen gesehen? Die Gruppe des Jugendprojektentwicklungfonds - Jugend Bewegt! aus Spandau - hat die Fragen selbst konzipiert und Umfragen gemacht, TeenKom BlitzJobber*innen aus Hellersdorf Nord haben diese weitergeführt. Das Ergebnis ist ein Blick auf die verschiedenen Meinungen vieler Altersgruppen. ...Weiter zum Film  (7:36 Min.)

⇧ Nach oben

Tag des Handwerks am 15.9.17.  - einfach Machen!

Zum vierten Mal konnte Caijus Expertise für Matching, Mitmachen, Coaching und Auswertung Früchte tragen

Tag des Handwerks am 15. September

Mit über 500 Schüler*innen war das, im Vorfeld mit Schulen aus allen Berliner Bezirken gematchte, Programm von 9 – 14 Uhr ausgebucht. Von 14 – 15 Uhr konnten sich weitere interessierte Jugendliche ausprobieren. Im Foto links zerschneidet Wirtschaftssenatorin Ramona Pop gemeinsam mit Präsidenten der Handwerkskammer Stephan Schwarz und Spandaus Bezirksbürgermeister Helmus Kleebank das Startband für 125 Jugendliche, deren Durchlauf im Parcours um 10:15 Uhr beginnt. Die Schüler sind aufgeteilt in 5er Gruppen und belegen sofort alle 25 Handwerkerstände, die vorab individuell gematcht wurden. Am Ziel haben sich eingefunden (mittleres Foto v. rechts) Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Jürgen Wittke, Geschäftsführer von Caiju Per Traasdahl und Vizepräsident der Handwerkskammer Karsten Berlin sowie Ramona Pop und Stephan Schwarz. Im Foto rechts: Ramona Pop ist am Steuer des Minibaggers, Stephan Schwarz begutachtet die Präzisionsarbeit und zwei 2 (von 30) Blitzjobber*innen (in grünen Shirts). Sie absolvieren ihren Blitzjob als Standassistent*innen für TeenKom als Auftraggeber. Das Konzept wird im Auftrag der Handwerkskammer Berlin von Caiju entwickelt und umgesetzt. Schirmherr ist Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller. ...Mehr über das Format unter www.tagdeshandwerks-berlin.de/einblicke

⇧ Nach oben

16. Deutscher Kinder- und Jugendhilfetag im Rückblick

Caiju stellte TeenKom vor, leitete Fachforum und führte Blitzjob-Aktion durch

Caiju und TeenKom beim 16. Kinder- und Jugendhilfetag in Düsseldorf

Die Messetage 28.-30.3.2017 in Düsseldorf brachten uns über 30 neue Bekanntschaften zu verschiedenen Kommunen, Verbänden und Trägern, die sich in unterschiedlicher Art TeenKom als Modul zur Verbesserung der Reichweite und Handlungsmöglichkeiten der Jugendarbeit vorstellen können. ...Mehr

⇧ Nach oben

Publikationen

Jobben als Grundbedarf und Grundrecht für junge Menschen ?!

Gedanken zum Stellenwert des Jobbens anhand einer Umfrage beim 16. Kinder- und Jugendhilfetag 2017, durchgeführt von Emir und Jussuf, die ersten zwei Blitzjobber in Düsseldorf.  ...Weiter zum Vortrag

Auch publiziert unter:

http://www.jugendhilfe-bewegt-berlin.de/startseite/aktuelles-detailansicht/article/jobben-als-grundbedarf-und-grundrecht-fuer-junge-menschen.html          https://www.jugendhilfeportal.de/jugendsozialarbeit/artikel/jobben-als-grundbedarf-und-grundrecht-fuer-junge-menschen/


 

Blitzjobs - ein Format für §16h SGB II

Ein Vortrag im Auftrag des "Deutschen Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V." für eine bundesweite Tagung für Jobcenter-Leitungskräfte am 8. Nov. 2016 in Berlin

Vortrag Blitzjobs - ein Format für §16h SGB II


Aktuelle Herausforderungen des Jobcenters, Umsetzung des §16h (SGB II): Potentiale des lokalen Arbeitsmarktes für Aktivierung und Orientierung von U25 erschließen und nutzen. Lasst uns die mögliche Flexibilisierung von Laufzeiten und Zielsetzungen von Maßnahmen nach §16h dazu nutzen, die Perspektive von schwer erreichbaren Jugendlichen einzunehmen.  ...Mehr