Beteiligung

Das unter Pandemie-Bedingungen entwickelte Projektformat Corona-Parkour steht beispielhaft für die partizipativen Ansätze des Projekts. In regelmäßigen und doch immer anders verlaufenden Spontanauftritten im öffentlichen Raum schafften die teilnehmenden jungen Menschen Begegnungsräume mit Abstand durch Kreidefiguren und ihre eigenen Stehpositionen. So gelang es, Duzende von Passant:nnen zu befragen zum Umgang und zu Erfahrungen mit der Pandemie. Die Antworten wurden filmisch oder in Text/Zeichnungen festhalten.

Bei zahlreichen weiteren Gelegenheiten prägen Blitzjobbees Veranstaltungen wie die Freiwilligentage oder Aktionen der AG Moritzplatz. Im Spätsommer 2020 startete ein Kooperationsprojekt mit dem Zentrum für Gesundheit und Kultur ‚Gitschiner 15‘: ein Insektenhotelprojekt, konzipiert als "Lernjob", bei dem Blitzjobbees Grundlagen der Holzbearbeitung erlernen. In den Räumlichkeiten der ‘G15’ schloss sich im Feburar 2021 eine mit Blitzjobbees gemeinsam aufgebaute Nähwerkstatt an, die sich die Produktion von Jutebeuteln für die kostenfreie Essensausgabe für Menschen mit wenigen finanziellen Mitteln zum Ziel gesetzt hat. Hier leiten Blitzjobbees Blitzjobbees an.

Kooperation & Verstetigung

Die Plattform ‘Blitzjobs für junge Menschen’ knüpft sehr gut an lokal bestehende Strukturen an und stärkt Verbindungen zwischen den Sozial- u. Bildungssektoren mit Unternehmen und lokalen Lebenswelten. Blitzjob-Einsätze finden in vielfältigen Tätigkeitfeldern bei einer Vielzahl von Kooperationspartner:innen statt. Blitzjobber*innen kamen beim Straßenfest, Adventsmarkt, in der Kiezstube, bei Flyeraktionen, Umzugshilfe, Veranstaltungsbetreuung, Hilfe für Senioren sowie für Interviews auf der Straße und Filmschnitt zum Einsatz.

Partner für punktuell oder regelmäßige Blitzjob-Einsätze sind neben einigen Privatpersonen vor allem das Kiez-Netzwerk Kreuzberg, MehrGenerationenHaus Wassertor, Gebrüder Geißler GmbH, Aufbauhaus, TAK-Theater, KidBike Verkehrsübungsplätze, die Flüchtlingskirche, Gewobag AG, Nestwärme e.V., Buchhandlung am Moritzplatz und AG-Urban.

Wirkungsorientierung

Blitzjobs für junge Menschen: von 2018 bis Ende 2020 führten rund 50 teilnehmende junge Menschen 382 Blitzjob-Einsätze bei 274 Aufträgen in vielfältigen Tätigkeitsfeldern bei 22 BlitzjobStellen an je einem oder verschiedenen Einsatzorten durch. Alle Einsätze wurden individuell ausgewertet.


Bezirk
Berlin Friedrichshain-Kreuzberg

Gebiet
Quartiersmanagementgebiet Wassertorplatz

Laufzeit
2018 - 2022

Fördersumme
114.000€

Handlungsfeld
Arbeit und Wirtschaft

Zielgruppen
Jugendliche mit Integrations-, Bildungs-, Berufsfindungshemmnissen, 14 bis 25 Jahre. Zudem Mitglieder:innen des Kiez-Netzwerks, Anwohner:innen und weitere Organisationen, die für inklusive Rahmenbedingungen gecoacht werden.