Wir‎ > ‎Organisation‎ > ‎

Caiju im Wachstum

veröffentlicht um 25.01.2011, 12:03 von Nadine Kurz   [ aktualisiert 28.09.2015, 16:07 von Per Traasdahl ]

Das Jahr 2010 war geprägt von der Aufstellung von Caiju als anerkannter gemeinnütziger Träger der Bildung und Jugendhilfe, mit Mitgliedschaft im Paritätischen Wohlfahrtsverband. Mit der Vereinssatzung ist zudem ein nachhaltiger rechtlicher Rahmen für den Zweckbetrieb des TeenKom-Blitzjob-Verfahrens geschaffen worden.

Als erfreuliche Neuigkeit ist es uns gelungen, Helene Böhm für die Rolle der ersten Vorsítzenden bei Caiju zu gewinnen. Böhm (45J.), Sozialmanagerin bei einem Berliner Wohnungsunternehmen und Dozentin, bringt eine langjährige Erfahrung als Projektentwicklerin mit. Durch ihr 2008 erschienenes Buch „Soziale Arbeit in der Wohnungswirtschaft“ hat Böhm ihre Pionierarbeit in Bezug auf den Brückenbau zwischen wirtschaftlichen und gemeinschaftlich organisierten Akteuren in sozialen Räumen unter Beweis gestellt. Sie verfolgt seit ein paar Jahren die Arbeit unserer Ideengruppe und wir freuen uns auf das zukünftige Zusammenwirken.

Im beruflichen Werdegang von Helene Böhm finden sich zahlreiche Entsprechungen mit den Zielen von Caiju. Der erste Ausbildungsberuf und die anschließenden Tätigkeiten von Helene finden sich bis 1989 überwiegend im Bereich industrieller Strukturen. 1991 begann Helenes Berufsweg in der Sozialwirtschaft, mit Stationen in der Arbeit mit behinderten Kindern, chronisch psychisch kranken Menschen, arbeitslosen Jugendlichen und schließlich, seit 1999, die Arbeit als Sozialmanagerin der Wohnungswirtschaft.

Im Jahr 2011 wird der Fokus wieder verstärkt auf dem Blitzjobverfahren in den alten und neuen Berliner Projektgebieten liegen. In diesem Zusammenhang begrüßen wir neue Coaches zur Verstärkung unseres Teams, das getreu unserer Grundhaltung der Vielfalt aus unterschiedlichsten Fachrichtungen stammt.

Annika Wilinski hat in der ersten Januarhälfte ihre Hospitation erfolgreich absolviert und wird ihre freie Mitarbeit im Caiju-Team aufnehmen. Annika arbeitete ein Jahr mit Kindern und Jugendlichen in Bolivien und studiert aktuell Theologie.

Seit September coacht Urs Schrade Blitzjobber und organisiert Blitzjobs für das Projekt TeenKom. Er ist Politikwissenschaftler und Philosoph, der gerade an seiner Dissertation im Bereich Friedens- und Konfliktforschung arbeitet und aus verschiedensten Sportprojekten Erfahrungen in der Jugendarbeit mitbringt.

Margarita Laub, unser leitender Coach, die aus dem Bereich Pädagogik, Kunstgeschichte und Erziehungswissenschaften kommt, bringt das Coach-Team auf einen Nenner und pflegt unsere Betreuungslinien stets nach dem Motto „Hilfe zur Selbsthilfe“. Margarita sorgt seit Sommer 2010 für einen reibungslosen Blitzjobbetrieb.

Sandra Behne, seit Herbst 2009 als Coach und Projektentwicklerin bei Caiju, erwartet Nachwuchs und wird deshalb frühestens im Sommer wieder mit der Arbeit für Caiju fortfahren.

Nach zweijähriger Tätigkeit wird sich Clarissa Lempp neuen beruflichen Herausforderungen stellen. Wir wünschen ihr dafür viel Erfolg und bedanken uns für eine wertvolle Mitarbeit bei den Projekten von Caiju. Sie hat seit Anfang 2009 zur weiteren Entwicklung von TeenKom, als Coach und im Bereich Konzepte und PR beigetragen.

Hinter den Kulissen wurden die aktuellen Herausforderungen 2010 um ein festes Team gegliedert. Caiju ist nun bereit für weiteres Wachstum. Wie gewohnt prägen Mitbegründer und Vorstandsmitglied Patrick Grüneberg und Geschäftsführer Per Traasdahl die übergeordneten strategischen Fragen mit Jörg M. Schindler als wachsamen Rechts- und Organisationsberater an ihrer Seite. Für die Verwaltungs- und Büroleitung sorgt Nadine Kurz mit Buchhalterin Gülsen Pesman und Assistentin Marie Engelmann. Wenn neue Technik eingerichtet oder Fehler behoben werden müssen, ist Tobias Weiß zur Stelle.

Last but not least befindet sich die langjährige Zusammenarbeit mit unseren Software-Partnern Stadtmonster, alias Daniel Roob und Kevin Graham, in einer besonders spannenden Phase. Die TeenKom-Software ist erneut um sinnvolle Funktionen für das Coaching um bürgerliches Engagement der Teilnehmer erweitert worden und wir blicken gespannt auf eine Vielzahl an neuen „Ressourcen“, Kunden, Blitzjobber, engagierten Eltern, kooperierenden Organisationen, Firmen und Verwaltungen.

Mehr über die Caiju-MitarbeiterInnen können Sie auf unserer Teamseite erfahren.