Über den Film "Blitzlicht - Jugendliche über Gesundheit"

Logo Stadtteil-Pilot

Pilotprojekt eines Programms
zur Arbeitsweltintegration junger Menschen
in Berlin Treptow-Köpenick

Gesundheit ist eine wichtige Lebensgrundlage...

...das meinen auch Jugendliche. Sie besprechen Gesundheitsfragen in der Schule und mit den Eltern.

Im Film, erstellt in Rahmen des Projekts "Stadtteil-Pilot" erzählen Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren über ihre Eindrücke von Gesundheit und Krankheit. Es zeigt sich, der Gesundheits-Status-Quo: 'Fit sein und gute Ernährung' ist auch bei ihnen angekommen. Doch das Credo des optimalen Körpers hat seine Schattenseiten, wenn Pfunde gezählt werden. Jugendliche spüren: Gesundheit und Krankheit liegen eng beieinander und ein gesunder Körper ist nicht ohne einen gesunden Geist zu haben. Doch Gesundheit ist relativ, denn Jugendliche haben Ecken und Kanten wie es sich für Menschen gehört.

Wie bleibt man gesund? Was ist für die eigene Gesundheit wichtig, was von Nachteil? Was sind psychische Erkrankungen? Wie entstehen sie und was kann man dagegen tun?

diese und andere Fragen stellen sich zwölf Stadtteil-Piloten im Film. Der Zuschauer erhält Einblicke in die Ansichten der Jugendlichen im Umgang mit dem eigenen Körper und deren Einstellungen zu Bewegung und gesunder Ernährung. Dabei bedeutet Gesundheit für sie vor allem "körperlich fit zu sein" und "sich gesund zu ernähren". Doch auch "keine Krankheiten zu haben" und "alt zu werden", impliziert für sie eine gute Gesundheit.

Zwar wissen die Jugendlichen, dass sich ihre Eltern und Lehrer um ihre Gesundheit kümmern und die Gesellschaft ihren Teil über unser Gesundheitssystem dazu beiträgt, doch das eigene Verhalten ist entscheidend und so sind ihre Maßnahmen sachlich bis kreativ. Von "verschiedenen Sportaktivitäten pro Woche" bis hin zum "Apfel am Tag" − die Jugendlichen wissen genau was für ihre Gesundheit wichtig ist.

Neben dem Körper steht die Psyche. Aus diesem Grund sind auch psychische Gesundheit und Erkrankungen bei Jugendlichen Thema des Films. Mobbing, Leistungsdruck, Probleme in der Familie, Alltagsstress... − die Jugendlichen sprechen über Ursachen und Lösungsansätze psychischer Erkrankungen wie Burn-out, Essstörungen und nennen Beispiele aus dem eigenen sozialen Umfeld. Es folgen Ratschläge für ein gesundes Wohlbefinden. Das Fazit ist eindeutig: Letztlich ist jeder für seine Gesundheit selbst verantwortlich.

"Blitzlicht: Jugendliche über Gesundheit" ist ein informativer Film über die Sicht von Jugendlichen auf das Thema Gesundheit. Eine beeindruckende Aufgeklärtheit seitens der Jugendlichen neben viel Charme und Witz durch die Authentizität der Personen, birgt viel Unterhaltsames. Der Satz eines Jugendlichen am Ende des Kurzfilms spiegelt dies sehr gut wieder: "Es ist schön, gesund zu sein!"

Hier geht es zum Film "Blitzlicht" (9 Min.)

Der Film "Blitzlicht: Jugendliche über Gesundheit" wurde im Auftrag von Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V. in Rahmen des Projekts Stadtteil-Pilot erstellt und erstmalig am 2. Dezember 2013 beim Gesundheitsforums der Landesgesundheitskonferenz Berlin in der Urania gezeigt.

Caiju Produktionsteam:

Kamera und Redaktion: Alessa Meuer
Filmschnitt: Katharina Jacke

Mitwirkende Stadtteil-Piloten:
Angelina, Akor, Charles, Fred, Kalle, Kathey, Nero, Maddi, Penelope, Sali, Steve, Syren

Ċ
Per Traasdahl,
05.01.2014, 06:03